1999: Werner Kasig aus Aachen

Auf dem 1. Deutschen Geologentag am 18. September 1999 wurde Prof. Dr. Werner Kasig zum ersten Ehrenmitglied des BDG ernannt. Werner Kasig schaffte die Grundlagen des Verbandes und legte den Grundstein für die Zusammenarbeit mit den anderen Einrichtungen. Werner Kasig hatte als jahrelang treibende Kraft die Gründung des BDG am 24. Juni 1984 erst möglich gemacht, dessen Gründungsvorsitzender er wurde. Umfangreiche Umfragen und Rundschreiben sowie die besonders mühselige Ausarbeitung einer den Ansprüchen eines Berufsverbandes genügenden Satzung hatten den Boden für die Gründung bereitet. In den Jahren 1984 bis 1987 war Prof. Kasig 1. Vorsitzender und formte aus zum Teil unbekannten Vorstandsmitgliedern, die unterschiedliche Ansätze verfolgten, einen einheitlich auftretenden Vorstand und Verband. Er richtete eine Geschäftsstelle ein und sorgte für eine hauptamtliche Geschäftsführung. Danach engagierte er sich bei der Erstellung der BDG-Mitteilungen, wobei er besonderen Wert auf enge Kooperation mit den wissenschaftlichen Gesellschaften legte. Werner Kasig, Jahrgang 1936, vertrat darüber hinaus stets mit Nachdruck den berufsständischen Gedanken im Kreise der Hochschulen und der Hochschulprofessoren.