2003: Franz Goerlich aus Wachtberg

Mit Dr. Franz Goerlich aus Wachtberg bei Bonn verliehen Vorstand und Beirat die Ehrenmitgliedschaft des BDG an eine Persönlichkeit der ersten Stunde. Der national wie international renommierte Franz Goerlich hat sein Lebenswerk in den Dienst der Förderung der Geowissenschaften gestellt. So hatte er als einer der ersten die Notwendigkeit erkannt und angemahnt, eine berufsständische Vertretung für Geologen, Geophysiker und Mineralogen zu schaffen. Als sich dieser Gedanke Anfang der 1980er Jahre zu realisieren begann, unterstützte Dr. Goerlich die Gründungsphase des DG maßgeblich, u. a. beim Aufbau der Geschäftsstelle und durch wesentliche Stärkung der Gremienarbeit im Berufsverband. Bereits im Vorfeld der Gründung etablierte er den BDG auf internationaler Ebene, indem er frühzeitig den Kontakt zur European Federation of Geologists festigte. Von 1987 bis 1989 war er 1. Vorsitzender und von 1989 bis 1993 1. stv. Vorsitzender des BDG. Franz Goerlich, Jahrgang 1923, erhielt die Ehrung im Rahmen des 3. Deutschen Geologentages am 8. November 2003 in Bonn.

Er verstarb am 5. Juni 2016.