Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Anlässlich des 150. Geburtstags des Göttinger Erdbebenforschers und Geophysikers Emil Wiechert hat das Bundesministerium für Finanzen (BMF) eine Sonderbriefmarke herausgegeben. Emil Wiechert war im Jahr 1898 in Göttingen auf den weltweit ersten Lehrstuhl für Geophysik berufen worden.

Damit begründete er dieses in der Folge schnell wachsende Fachgebiet, dessen führender Repräsentant er bis zu seinem Tod im Jahr 1928 blieb. Wiechert war Mitbegründer mehrerer nationaler und internationaler Wissenschaftsgesellschaften, so auch der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG). In Göttingen errichtete er eine Erdbebenwarte, deren Seismographen bis heute als Wissenschaftsdenkmal in Betrieb sind.

Das Motiv der vom Frankfurter Grafiker Carsten Wolff entworfenen Briefmarke zeigt neben einem Porträt Emil Wiecherts die Seismographen-Aufzeichnung des großen San-Francisco-Erdbebens vom 21. April 1906 aus der Göttinger Erdbebenwarte.
Ab dem 10. November 2011 ist die Sondermarke auch in den Verkaufsstellen der Deutschen Post erhältlich.

Erstmalig im Mai 2008 hatte sich die DGG beim BMF für eine Sondermarke eingesetzt. Dieser Antrag wurde u.a. von dem BDG unterstützt.

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine