Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Das Gestein des Jahres 2013 ist der Kaolin, der im Rahmen einer bzw. mehrerer Veranstaltungen der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Dr. Ulrike Mattig und Prof. Dr. Gernold Zulauf, Vorsitzende von BDG und DGG, werben in einem gemeinsamen Brief für die Umsetzung dieser Idee.


Die „Porzellanerde“, wie Kaolin auch oft genannt wird, tritt in Deutschland in mehreren Bundesländern vor allem im Bereich des Vorlandes der Mittelgebirge auf: Die traditionellen und aktuellen Standorte der Porzellanindustrie wie z.B. Meißen, Selb, Kahla befinden sich in der Nähe dieser Lagerstätten.

Jedoch wird gegenwärtig die Hauptmenge des in der Bundesrepublik produzierten Kaolins für andere Zwecke eingesetzt, etwa 50% für die Papierbeschichtung, 35% als Füllstoff für Papier und Gummi, 8% für sonstige Füllzwecke und lediglich etwa 6% für die keramische Industrie.

Die weltweite Jahresförderung von Kaolin beträgt etwa 45 Mio. Tonnen. Die Bundesrepublik liegt mit ca. 4 Mio. Tonnen jährlich weltweit auf dem zweiten Platz.

 

BDG-Mentoring-Programm
TeaserA DieBA Web
Studentisches im BDG

b_firmen

Termine