2018: Dr. Werner Pälchen

Im Rahmen der Taufe der Steinkohle zum Gestein des Jahres 2018 am 22. April 2018 in Witten wurde Dr. Werner Pälchen zum Ehrenmitglied ernannt.

Werner Pälchen trat im Sommer 1990 in den BDG ein. Damals war er Amtsleiter des geologischen Landesamtes Sachsen in Freiberg und Vorsitzender der GGW der Gesellschaft für Geologische Wissenschaften, die später mit der DGG fusionierte. Dieser Beitritt war Ausdruck seiner Überzeugung von der Bedeutung einer berufsständischen Vertretung für Geologen, für Geowissenschaftler. Er wurde zum wichtigsten Türöffner des BDG in den neuen Bundesländern. Die meisten Beitritte, insbesondere die aus dem Amtsbereich und aus den Wissenschaften gingen auf seine Überzeugungskraft hervor. Aber dabei blieb es nicht. Sechs Jahre lang, von 2001 bis 2007, war Werner Pälchen Vorsitzender des BDG. In dieses Amt brachte er seine ganze Erfahrung als Leiter eines großen Amtes ein, was ihn insbesondere im Umgang mit seinen Ansprechpartnern, seinen Kolleginnen und Kollegen und den BDG-Mitarbeitern auszeichnete. Dr. Pälchen gehört zu den hervorragenden Beispielen, wo die Persönlichkeit des Vorsitzenden zu einer sehr positiven Identifikation mit dem Verband führte.

Während seines Vorsitzes verlieh der BDG zum ersten Male den Preis „Stein im Brett“ (2002 an die Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn auf einer großen öffentlichen Veranstaltung der BGR in Hannover anlässlich des Startes des Jahres der Geowissenschaften). Herr Pälchen hat es wunderbar verstanden, von Anfang an dem Preis und seiner Verleihung Würde und Inhalt zu verleihen. Ihm und seiner Persönlichkeit ist es zu verdanken, dass sich der Preis, die Preisverleihung und die Anlässe, die jeweiligen Preisträger zu ehren, so stark etabliert haben.

Auch mit dem Gestein des Jahres, das Herr Pälchen – von Hause aus Mineraloge – geschaffen hat, hat sich Werner Pälchen bleibende Verdienste erworben. Hier zeigt sich, dass eine Erfolgsgeschichte auch einen langen Atem braucht. Denn als das erste Gestein des Jahres vor über zehn Jahren proklamiert wurde, konnte noch niemand absehen, dass mittlerweile nahezu alle geologischen Dienste, die Fachsektion Geotop, die Geoparks und viele mehr das Gestein des Jahres aufgreifen und zu Informationen und Veranstaltungen nutzen. Mit seinen Ideen, den vielen äußerst gelungenen Auftritten und Veranstaltungen verbunden mit seiner Persönlichkeit haben Werner Pälchen zu einer Ausnahmeerscheinung m BDG und für den BDG gemacht.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen Hier

Einverstanden

Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte des Besuchers einer Website abgelegt werden können. Sie ermöglichen es Ihnen persönliche Einstellungen auf der Website vorzunehmen. Cookies werden von CHIP Digital ferner dazu verwendet, um in anonymisierter oder pseudonymisierter Form die Nutzung der Websites, insbesondere der Online-Werbung zu analysieren, generelle Vorlieben eines Nutzers zu speichern und dem jeweiligen Nutzer anhand seiner Vorlieben spezielle, ihn interessierende Angebote und Services auf den Webseiten zu präsentieren. Diese Daten werden unter Umständen bei OnSite-Befragungen mit weiteren demographischen Daten (z.B. Alter und Geschlecht) angereichert. Hierauf werden Sie auch gesondert bei der OnSite-Befragung hingewiesen. Darüber hinaus werden z.B. anonyme Nutzerstatistiken erstellt und die Daten zu Marktforschungszwecken verwendet. Keinem der Anzeigenkunden werden jedoch Daten zur Verfügung gestellt, die einen Rückschluss auf eine bestimmte Person ermöglichen. Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich, jedoch sind dann nicht alle Funktionen nutzbar. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie >>Hier<<